Das Entfeuchtungssystem
Die Funktion

Mauerentfeuchtung

Mit der kapillarbrechenden Entfeuchtung werden Feuchtigkeitsprobleme, die in unseren Hausmauern und Kellern entstehen, behoben.

Diese Methode:

• blockiert aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk und Beton

• entfeuchtet und hält dauerhaft trocken

• erfordert kein Aufgraben ums Haus

• verhindert Befall von Schimmel und Bakterien

• erhöht den Gebäudewert

• senkt Energiekosten

• bringt gesunde Wohnqualität

 

Die Produktionsanlage außerhalb von München

Die patentierte Technologie

Die kapillarbrechende Entfeuchtungstechnologie wurde aus langjähriger Forschungsarbeit mit longitudinalen Wellen entwickelt.

Nach den ersten bestätigten Erfolgen im Jahr 2001 wurde ein Gebrauchsmuster beim Patentamt angemeldet. Daraufhin folgte eine umfassende Entwicklungsarbeit mit einer grossen Anzahl von langzeitstudien, viele unter extremen Bedingungen. Nach vielen Funktions- und Sicherheitstests wurde im Jahr 2006 ein Patentantrag eingereicht. Die Technologie war fertig entwickelt worden und als Entfeuchtungssystem marktreif.

Die longitudinalen Wellen des Systems blockieren den osmotischen Feuchtigkeitstransport in den Grundmauern durch Neutralisierung der Kapillarkraft. Die Folge ist, dass die Feuchtigkeit durch Einwirkung der Schwerkraft in den Boden absinkt und somit vom Gebäude ferngehalten wird.

Die Ausgangsleistung des Systems beträgt lediglich 3 mW (0,003 W). Diese Tatsache verdeutlicht, dass die Technologie auf sehr niedrige leistung basiert.

Unser System hat das CE-Zeichen, besitzt Zulassungen und eine Unbedenklichkeitserklärung nach geltenden EU-Vorschriften von einem akkreditiertem Testlaboratorium bzw. von SSI (Staatliches Strahlenschutzinstitut In Schweden).